Kliniken   Kontakt   Impressum
mit dem FREDDY® Laser  
 
 
steinfrei mit dem FREDDY® Laser

Mehr als zehn Prozent der deutschen Bevölkerung erkranken einmal in ihrem Leben an einem Nierensteinleiden, Männer häufiger als Frauen.

Vielfach wird eine solche Erkrankung nur zufällig bemerkt, da sich Nierensteine über längere Zeit unauffällig verhalten können, also keine Symptome zu zeigen. Wenn sich jedoch ein solcher Stein aus seinem "Bett" in der Niere löst, sich zu bewegen beginnt oder gar mit dem Fluss des Harns in den Harnleiter "wandert", kann es urplötzlich zu extrem starken, kolikartigen Schmerzen kommen. In der Regel macht eine solche Situation ein sofortiges Eingreifen des Arztes erforderlich.

Die Behandlung von Steinleiden war in den letzten Jahren dominiert von der extrakorporalen Stoßwellenlithotripsie, die vor ca. 25 Jahren in Deutschland entwickelt wurde und den Vorteil des nicht-invasiven Verfahrens besitzt. Nachteile sind jedoch lange Behandlungen, die z.T. bis zur endgültigen Steinfreiheit häufig wiederholt werden müssen.

Seit einigen Jahren steht den urologischen Abteilungen vieler Krankenhäuser in Deutschland mit dem FREDDY®-Laser ein neuartiges Lasersystem zur Verfügung, das als einziges Lasersystem mit einem nicht-thermischen Verfahren arbeitet und die Steine sehr schnell und sicher zertrümmert.